Colin Kaepernick bekommt Unterstützung aus Seattle

Wenn am Sonntag beim Spiel der Seattle Seahawks gegen die Miami Dolphins die Nationalhymne erklingt, wird die ganze Mannschaft der Seahawks geschlossen auf der Bank sitzen,
teilte der Pressesprecher der Seattle Seahawks mit. Es sei mehr eine Teamsache als eine politische Frage, niemand soll individuell agieren, heißt es aus Kreisen der Seattle Seahawks.

Im Vorfeld bekam der 49ers Quarterback bereits Unterstützung aus der NBA. Stephen „Steph“ Curry sagte: „Ich applaudiere ihm dafür, dass er für seine Meinung eingestanden ist. Und ich hoffe, dass jetzt über seine Botschaft gesprochen wird und nicht darüber, ob er während der Hymne steht oder sitzt“, sagte der Star der Golden State Warriors im Interview mit CNBC und forderte: „Die Konversation muss weitergehen.“

Mit seinem Protest spaltet Colin Kaepernick das ganze Land. Der 49er Quarterback will auf die Unterdrückung der Schwarzen, soziale Ungerechtigkeit und Polizeigewalt aufmerksam machen. In der patriotischen Welt der National Football League ist er damit vielen ein Dorn im Auge.

Brook Ward - Flickr

Brook Ward – Flickr

Attachment

Brook Ward - Flickr

Leave a Comment

(required)

(required)